Veranstaltungen in Sülze

Freizeit & Tourismus > Hermann Ehlers

Hermann Ehlers

Die Not unseres Volkes ruft mich, und Gottes Gebot verpflichtet mich, an der Not nicht vorbei zu gehen.

Hermann Ehlers

Hermann Ehlers war der 2. Präsident des deutschen Bundestages und wurde 1954 nach seinem überraschenden Tod auf dem Friedhof in Sülze beigesetzt. Er war als Spitzenkandidat für die niedersächsischen Landtagswahlen 1955 vorgesehen. Die Hoffnungen und Erwartungen aus Politik und Öffentlichkeit an den bekannten und beliebten Ehlers waren hoch; selbst als potentieller Nachfolger Adenauers als Bundeskanzler wurde er gehandelt.

Hermann Ehlers wurde am 1. Oktober 1904 in Schöneberg (zu der Zeit noch nicht an Berlin angeglieder) geboren. Sein gleichnamiger Vater war Postbeamter und stammt wie die Mutter Adelheid, geborene Rabe, aus Sülze. Der Familienhof der Mutter in der Lüneburger Heide, auf dem der junge Ehlers jedes Jahr seine Ferien verbringt, bildet über die gesamte Kindheit eine zweite Heimat für ihn. Seine sich allmählich ausbildende tiefe Frömmigkeit hat ihren Ursprung in den dortigen Aufenthalten, da der Glaube in der Familie seiner Mutter eine große Rolle spielt. Den Großteil seines kurzen Lebens verbrachte Hermann Ehlers aber in Berlin.

Weitere Informationen zu Hermann Ehlers

Hermann Ehlers bei Wikipedia
Hermann Ehlers - Wegbegleiter Konrad Adenauers
Hermann Ehlers Akademie
Literatur von und über Hermann Ehlers
Ausführlicher Lebenslauf